Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Wohnküche oder separates Esszimmer?

admin 0

Wer ein Haus baut oder eine Immobilie von Grund auf modernisiert, der sollte sich im Vorfeld einige Gedanken zur Aufteilung der Räume machen. Besonders beschäftigt viele Menschen die Frage, ob eine Wohnküche oder eine Küche mit einem separaten Esszimmer sich besser eignen, um im Alltag bequem zu leben. Bei beide Varianten gibt es sowohl Vorteile als auch Nachteile.

Gemütliches Beisammen in der Wohnküche

Ganz klar: Wer sich ein hohes Maß an Gemütlichkeit wünscht, Pendelleuchtender entscheidet sich in der Regel für eine Wohnküche, in der die ganze Familie zusammen kochen, essen und den Tisch abräumen kann. Die kurzen Wege zwischen Herd, Spüle und Co. sowie dem Tisch ermöglichen es, dass man auch während der Zubereitung und der anschließenden Hausarbeit dauernd mit den am Tisch Sitzenden in Kontakt bleibt. Für sehr kommunikativere Menschen sowie für Familien eignet es sich eher, den Esstisch in eine geräumige Küche zu stellen, anstatt beide Areal strikt voneinander zu trennen.

Diese Vorteile bringt ein separates Esszimmer mit sich

Wer nur eine kleine Fläche für die Planung und die Realisierung für die Küche zur Verfügung hat, der sollte den Tisch draußen aufstellen. Mit modernen Pendelleuchten und weiteren hochwertigen Wohnaccessoires lässt es sich ermöglichen, dass trotz der Entfernung zur Küche alles gemütlich wirkt. Die Vorteile von dieser Lösung sind zahlreich: Die Gäste sehen nicht das ganze Chaos, welches manchmal während des Kochens entsteht, wenn man nicht sofort aufräumt und putzt. Zudem sitzen die Gäste oder die anderen Mitglieder des Haushalts nicht im „Essensdunst„, sondern können es sich draußen fernab der Fettgerüche und Co. bequem machen. Das Wohnzimmer ist bei den meisten Menschen edler eingerichtet als die Küche, warmes Licht von Pendellampen schafft eine gemütliche Atmosphäre. Wer oft für festliche Anlässe und offizielle Besuche eindeckt, der sollte lieber ein separates Esszimmer planen.

Diese Vorteile bietet eine Wohnküche

Eine Wohnküche ist in der Regel deutlich größer als eine separate Küche, weil man sich trotz der Nähe zwischen Esstisch und Herd sowie Kühlschrank bequem bewegen können möchte. Daher kommt diese Lösung nur für Menschen infrage, bei denen der Grundriss eine solche Lösung ermöglicht. Wer sich für eine Wohnküche entscheidet, der profitiert von kurzen Wegen. Derjenige, welcher die Küchenarbeit erledigt, wird nicht ausgegrenzt, sondern kann während des Gesprächs aufstehen, um zum Beispiel den Nachtisch zu servieren. Verfügt man über einen in die Küche integrierten Essbereich, bleibt zudem außerhalb der Küche mehr Platz für alle anderen Dinge. Dort kann man sich zum Beispiel anstelle eines Esszimmers ein Büro, ein Kinderzimmer oder ein Hobbyzimmer einrichten – leerstehen wird das Zimmer somit ganz sicher nicht. Dafür hat man keinen separaten Rückzugsort für vertrauliche Gespräche am Esszimmertisch.

Bildnachweis: 2mmedia/Adobe Stock